Angebote zum Oktober

Es gibt Personen die nur auf den Oktober warten, um auf der Insel das traditionelle Fest des Weines zu erleben, in Capoliveri das Festa dell’Uva, was seit 30 Jahren immer am ersten Sonntag des Monats gefeiert wird. Nahebei könnt Ihr im Hotel Villa Wanda übernachten, ein kleines Hotel mit Familienführung, wo die Preise niedrig sind mit € 35 pro Person und Tag.

Dieses fest besteht hauptsächlich aus den Spielen die von den vier grossen Teilen des Ortes gegeneinander ausgetragen werden, dem Fosso, Baluardo, Fortezza und Torre, und die dann mit der preisverteilung für die schönste Szenografie endet die als Thema die antiken Landwirtschaft-traditionen haben, die Weinproduktion und Anbau, Geschichte und Gerichte der elbanischen Tradition. jedes jahr werden echte Theateraufführungen studiert, antike treue Kostüme getragen wo alles der Epoche zugehört die dargestellt wird; Lebensszenen wo man als Zuschauer inbegriffen wird und teilnimmt. Zwischen tausenden von Besuchern ist es eine sinnliche Erfahrung einstige Ausschnitte zu erleben, alte Handwerker Ateliers kommen wieder zum Leben, die Weinkeller, Märkte, Frauen die auf den Plätzen vor den Haustüren streiten, Kinder die dort spiele, alles in den damaligen Gewändern, usw. Es wird versucht sich den eigenen traditionen und der Kultur wieder eigen zu werden. Es geht schon am freitag los mit Spielen für alle Kinder, am Samstagmorgen um 10:00 Uhr werden die Wappen gesegnet und am abend gegen 19:30 machen alle Stands mit den Speisen und Weinen auf, den besten aus der hiesigen Produktion. den gleichen Abend wird die Jury des Slow Food vorgestellt und es wird ein typisches Gericht für jeden teilnehmenden Dorfteil gekostet. Sonntag morgen dann die Parade der antiken Gewänder, und am Ende werden dann die verschiedenen Szenarien bewertet, und nur danach dem Publikum geöffnet. erst nach 18:00 wird der gewinner bekannt gegeben und die grosse Statue des Gottes Bacchus in das Viertel gebracht, das gewonnen hat. La festa dell’uva in Capoliveri ist bestimmt das berühmteste Fest und will den Wein, die Weinlese und die Traditionen Capoliveris würdigen, man muss es einfach mal erlebt haben um zu verstehen wie man dort hinein gesogen wird. es bleibt nichts anderes übrig als ein Week-End auf die Insel kommen!!!

Und vergesst nicht den Badeanzug, denn im Oktober ist die Badesaison noch nicht zu Ende, denn die schönen tage sind noch oft da um  das Mees an halb leeren Stränden zu genießen, sogar auf denen im Sommer überfüllt sind. Die temperaturen sind ideal um Ausflüge zu machen, auch diejenigen die man im heissen Sommer lieber vermeidet. Die richtige Gelegenheit zum Castello del Volterraio zu gehen, auf dem gleichnamigen Berg gelegen, die älteste Festung auf der Insel die nie von den damals hier hausenden Piraten eingenommen wurde, und die aus der Etrusker Zeit stammt und erst kurz renoviert wurde. Sie befindet sich auf einer Höhe von 394 Metern und ist über einen Pfad erreichbar, und mit vorbestelltem Führer besichtbar. Von dort aus belohnt uns ein einmaliges Panorama auf den gesamten Golf von Portoferraio.

Oder man kann auf den höchsten Berg der Insel mit seinen 1019 Metern, dem Monte Capanne in Marciana, mit der Kabinenbahn in 15 Minuten fahren, oder über einen schwierigen Pfad in drei Stunden zu Fuss gehen, es wird geraten dies mit einem erfahrenen Führer zu machen. Man hat be klaren tagen eine grosse Aussicht auch auf die herumliegenden Inseln des toskanischen Archipels. Man entdeckt  viele andere Pfade, und Mikrokosmen entdecken, wie wild blühende Orchideen von einmaliger Schönheit und atemberaubende Panoramen.

Die übertage liegende Bergwerke in Rio Marina bieten unglaublich schöne Perspektiven und Farben, die man sehen muss. Der rote teich Laghetto rosso del Puppaio, der sich mit dem Regenwasser formt, ist ein einmaliges Erlebnis. In Capoliveri, in den untertage liegenden Bergwerken, des Ginevro, wo man mit einem Führer bis zu 24 Meter u.M. in den Tunnel gehen kann, mit Helm ausgerüstet, erfährt man wie die Bergleute hier gearbeitet haben, mit welchen Maschinen hier abgebaut wurde und in den Höhlen wachsen die vielfarbigen Stalaktiten schneller als anderswo. Die nun nicht mehr benutzten maschinen stehen auf Wegen innerhalb des Geländes in panoramischen Lagen.

Wenn man einmal einen Tag dem Wellness schenken möchte, gibt es in Portoferraio die Terme di San Giovanni, wo die traditionelle Form des Wohlseins mit Schlammbädern und Massagen mit neuzeitlichen Chrom Therapien, ästhetischen Behandlungen und Relax dazukommen. Das Zentrum ist von einem großen Park umgeben, bestehend aus Eukalyptusbäumen, Palmen und einem gepflegten Garten wo man sich entspannen oder auch Sport machen kann.

Das Land ist auch reich an Geschichte, wie das archäologische Museum in der Torre della LInguella, in Portoferraio, mit Fundstücken aus der Etrusker- und Römischen zeitalter und die Ruinen einer domus aus dem 1. Jhdt. v. Chr.

Direkt gegenüber, auf der anderen Seite des Golfes liegt noch eine archäologische Fundstelle einer Villa Romana delle Grotte, die einem adligen aus dem 1. Jhdt. v. Chr. gehörte. Zu den anschaubaren geschichtlichen Zeugen gehören ebenfalls die beiden Residenzen von Napoleon, die Villa dei Mulini in Portoferraio und die Sommerresidenz Villa San Martino, einige Kilometer auswärts von Portoferraio iin der gleichnamigen Ortschaft gelegen, beide sind heute zu Museen geworden.

Die Insel Elba ist auch Ziel der Sport Liebhaber: Tauchen, Fischen, Kajak, Schnorcheln zeigen die unglaublich schöne Unterwasserwelt und die herrlichen kleinen Buchten, zu land zwischen den Düften der Macchia Mediterranea auf Pfaden die oft direkt über dem Meer erstrecken, mit traumhaft schönen Panoramen ist ein Traum für Trekking liebhaber. Für die Golfspieler gibt es in der Ortschaft auch einen Golfplatz mit 9 Löchern inmitten des grünen Nationalparks des toskanischen Archipels.

Elba ist all dies und wenn Ihr ein paar tage für einen Urlaub im Oktober  habt, verpasst es nicht nach Elba zu kommen, es ist auch eine kleine Reise wert und ist zu dieser jahreszeit eine einmalige Gelegenheit und Erfahrung!!!